Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Follower

Dienstag, 28. März 2017

Capital Stage übertrifft eigene Prognose

Capital Stage übertrifft eigene Prognose

27. März 2017 | Märkte und Trends, Topnews
Der Betreiber von Photovoltaik- und Windparks hat seinen Umsatz im vergangenen Jahr um mehr als ein Viertel steigern können, aber auch seine Ergebnisse weiter verbessert. Auch in diesem Jahr will Capital Stage diesen Wachstumskurs fortsetzen.

Die Capital Stage AG wird noch in dieser Woche ihren geprüften Jahresabschluss veröffentlichen, präsentierte vorab noch die vorläufigen Ergebnisse. Die eigene für 2016 ausgegebene operative Ergebnisprognose trotz eines vergleichsweise schwachen Windjahres übertroffen worden, teilte der Hamburger Photovoltaik- und Windkraftanlagenbetreiber am Montag mit. Grundlage dafür sei vor allem der Ausbau des Portfolios durch die Übernahme der Chorus Clean Energy AG gewesen.

Im vergangenen Jahr seien die Umsatzerlöse um mehr als 25 Prozent auf rund 141 Millionen Euro gestiegen, was leicht über den eigenen Erwartungen liege. Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) habe etwa 106,1 Millionen Euro erreicht, so das Hamburger Unternehmen weiter. Wie das operative Ergebnis vor Steuern und Zinsen (operatives EBIT) – das bei 61,6 Millionen Euro 2016 gelegen habe – sei es ebenfalls über den Erwartungen ausgefallen. Erfreulich sei zudem der Anstieg der Eigenkapitalquote auf 25,9 Prozent.

In der Bilanz seien für das vierte Quartal auch erstmalig Ergebnisbeiträge von Chorus Clean Energy enthalten. Daher sei eine Vergleichbarkeit zu den Geschäftsergebnissen 2015 nur bedingt möglich - allerdings sei die Prognose nach der Übernahme nochmals angepasst worden. Im laufenden Geschäftsjahr wolle Capital Stage seien Wachstumskurs fortsetzen. Die Umsätze sollen demnach auf mehr als 200 Millionen Euro gesteigert werden. Das operative EBITDA solle dabei auf mehr als 150 Millionen Euro und das operative EBIT auf über 90 Millionen Euro erhöht werden, so Capital Stage zu den Geschäftserwartungen. Dabei seien bei der aktuellen Prognose noch keine weiteren Akquisitionen einberechnet, die Capital Stage aber anstrebe. Am 31. März wird Capital Stage seine finalen Geschäftszahlen für 2016 veröffentlichen. (Sandra Enkhardt)

Kommentar veröffentlichen