Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Follower

Donnerstag, 27. April 2017

Krannich Solar kooperiert mit BYD

Krannich Solar kooperiert mit BYD

Die einzelnen Batteriemodule der neuen Hochvoltbatterie von BYD können ohne zusätzliche Kabel direkt ineinander gesteckt werden.
Krannich Solar und BYD haben einen Kooperationsvertrag geschlossen. Der deutsche Photovoltaik-Großhändler werde künftig auch die stationären Speichersysteme des chinesischen Herstellers vertreiben, teilte Krannich Solar am Dienstagabend mit. Das AC-gekoppelte System B-BOX sei flexibel konfigurierbar und kann in 2,5 oder 12,8 Kilowattstunden-Schritten ausgebaut werden. Das Speichersystem bestehe aus einer Lithium-Eisenphosphat Batterieeinheit mit Batteriemanagementsystem. Dieses Niedrigvolt-Speichersystem biete Krannich Solar ab sofort mit Batterie-Wechselrichtern von SMA und SolaX Power an.
Auch den im Februar angekündigten neuen Holvoltspeicher B-Box H des chinesischen Herstellers werde der Photovoltaik-Großhändler in sein Portfolio aufnehmen. „Im Gegensatz zur Tesla-Batterie, bei der die hohe Batterie¬spannung über einen Hochsetzsteller erzeugt wird, handelt es sich bei dem neuen Produkt um ein echtes Hochvoltsystem bei dem die hohe Spannung durch eine Reihenschaltung mehrerer Batterie¬module zustande kommt“, wie es bei Krannich Solar weiter hieß. Die Speichersysteme von BYD eigneten sich daher sowohl für private als auch gewerbliche Photovoltaik-Anlagen.
Bei der Vorstellung seines neuen Hochvoltspeichers hatte der chinesische Hersteller angekündigt, dass er einen globalen Marktanteil bei Heim- und kleinen Gewerbespeichern von 20 Prozent in diesem Jahr erreichen wolle. 2016 hatte das Unternehmen nach Aussagen von Julia Chen, Sales Director of BYD Batteries, global rund 1000 Speichersysteme verkauft.
Kommentar veröffentlichen