Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Follower

Donnerstag, 18. Mai 2017

Winaico sieht positive Entwicklung des europäischen Photovoltaik-Marktes

Winaico sieht positive Entwicklung des europäischen Photovoltaik-Marktes


Winaico verzeichnet eine gute Marktentwicklung in Europa. Nach einer schwierigen Situation in der zweiten Jahreshälfte 2016 sei seit Jahresbeginn ein deutliches Anziehen der Photovoltaik-Nachfrage zu verzeichnen, teilte der taiwanesische Modulhersteller am Mittwoch mit. Dieser bringe aktuell auch erhebliche Lieferengpässe mit sich. „Der im dritten Quartal 2016 einsetzende Preisverfall hat zu einem erheblichen Aufschub bei den Kaufentscheidungen der Kunden geführt“, erklärte Marc Ortmanns, Head of European Sales & Marketing bei Winaico. Die Zurückhaltung sei nun aber verschwunden. Besonders positiv entwickelten sich die Photovoltaik-Märkte in den Niederlanden, Ungarn, Polen und Österreich, hieß es weiter. Winaico ist nach eigenen Angaben in mehr als 20 europäischen Ländern aktiv, nachdem nun auch Projekte in Estland, Finnland und Norwegen mit Modulen beliefert wurden.
Der taiwanesische Modulhersteller habe sich „Ende 2016 für eine angepasste Produktionsmengenplanung hinsichtlich 2017 entschieden“, so Ortmanns weiter. Wegen der starken Nachfrage in vielen europäischen Ländern seit Jahresbeginn habe Winaico sei Altbestände schnell am Markt platzieren und die Erhöhung der Wattklassen umsetzen können. Auch für die zweite Jahreshälfte erwarte der Hersteller eine konstant hohe Nachfrage. Die Produktion der mono- und multi-kristallinen Solarmodule laufe auf Hochtouren.
Die Planung der Produktionsmenge sei um 30 Prozent angehoben worden aufgrund der anhaltend hohen Nachfrage, sagte Ortmanns auf Nachfrage von pv magazine. Abhängig von den zeitlichen Umsetzungen der bestehenden Projektaufträge werde von einem Absatz zwischen 80 und 100 Megawatt in diesem Jahr in Europa ausgegangen. Gefragt nach der Entwicklung des deutschen Photovoltaik-Marktes erklärte Ortmanns: „Wir verzeichnen auch auf dem deutschen Markt – speziell nach unseren Full Black und Hochleistungsmodulen – eine konstant hohe Nachfrage.“
Kommentar veröffentlichen