Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Follower

Dienstag, 4. Juli 2017

Aggreko übernimmt Younicos für 46 Millionen Euro

Aggreko übernimmt Younicos für 46 Millionen Euro


Der Berliner Speicherpionier hat einen neuen Besitzer. Die Aggreko plc mit Hauptsitz in Glasgow übernehme für umgerechnet etwa 46 Millionen Euro in bar die Anteile an Younicos, teilte das Unternehmen am Montag mit. Das schottische Unternehmen könne damit seine Kunden effizienter, sauberer und günstiger mit Energie versorgen. Younicos wiederum profitiere von Aggrekos Größe, globaler Präsenz und technischem Know-how, wenn es darum gehe Speicherlösungen oder hybride Energiesysteme schneller an mehr Orte weltweit zu bringen.
Younicos ist 2005 gegründet worden. Seither hat das Berliner Unternehmen mehrere Pilotprojekte umgesetzt, die die wirtschaftliche Integration von Großspeichern weltweit vorangetrieben hätten. Speichersysteme mit einem Gesamtvolumen von über 200 Megawatt seien bereits errichtet worden oder befänden sich im Bau. Die bisherigen Eigentümer des Speicherpioniers haben Younicos zufolge etwa 175 Millionen Euro investiert. Im abgelaufenen Geschäftsjahr habe das Unternehmen einen Umsatz von knapp acht Millionen Euro erwirtschaftet. Der operative Verlust habe 2016 bei gut 17 Millionen Euro gelegen.
„Die Energiemärkte dekarbonisieren sich, werden dezentraler und digitaler. Zur zuverlässigen Gewährleistung der Energieversorgung ist deswegen die Integration und sichere Bereitstellung von Energie aus unterschiedlichen Quellen – ob aus erneuerbarer oder aus thermischer Erzeugung – von wesentlicher Bedeutung“, erklärte Chris Weston, Vorstandschef von Aggreko, anlässlich der Übernahme. “Als Pionier von intelligenten Energiemanagementkonzepten auf der Basis von Batteriespeichern ist Younicos darin führend.” Gemeinsam wollten die Unternehmen nun neue Märkte rund um den Globus erschließen.
„Durch diese Übernahme wird klar wie sehr unsere Technologie im Markt angekommen ist: Batterien sind heute ein erprobter, wirtschaftlich attraktiver und zuverlässiger Teil moderner Netze – und spielen eine entscheidende Rolle im Wandel der Energiesysteme“, ergänzte Younicos-Vorstandschef Stephen Prince. Er werde künftig direkt an Weston berichten. Aggreko übernimmt Younicos von der Calibrium AG (ehemals Aeris Capital), Mithril GmbH und Groupo ECOS sowie weiteren strategischen Investoren, wie es weiter hieß. Das schottische Unternehmen vermietet nach eigenen Angaben Großanlagen zur Stromerzeugung und bietet Anlagen im Bereich der Temperaturregelung wie Kühltürme oder Wärmetauscher sowie der Drucklufterzeugung an.
Kommentar veröffentlichen