Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Follower

Donnerstag, 13. Juli 2017

Siemens und AES gründen Speicher-Unternehmen

Siemens und AES gründen Speicher-Unternehmen


Die Siemens AG und die AES Corporation wollen ein neues und weltweit operierendes Unternehmen für Energiespeicher-Technologien und -Services unter dem Namen Fluence gründen. Wie die beiden Konzerne mitteilen, soll Fluence den Kunden weltwelt die Energiespeicherplattformen Advancion von AES und Siestorage von Siemens sowie eine Reihe erweiterter Services anbieten. Siemens und AES verfolgen demnach das Ziel, auf den fragmentierten, aber schnell anwachsenden Energiespeichersektor schneller reagieren und die Nachfrage nach skalierbaren, flexiblen und wirtschaftliche Energiespeicherlösungen besser bedienen zu können.
Den Unternehmensinformationen zufolge werden Siemens und AES je 50 Prozent an dem neuen Joint Venture halten. Die globale Firmenzentrale von Fluence wird demnach in Washington, DC (USA) sein, als weitere Standorte sind Erlangen und andere Städte weltweit geplant. Siemens und AES erwarten, dass die Transaktion – vorbehaltlich der behördlichen Zustimmung und anderer Freigaben – im vierten Quartal des Kalenderjahrs 2017 abgeschlossen werden kann.
Wie die beteiligten Unternehmen weiter mitteilen, soll Fluence unabhängig von den Muttergesellschaften arbeiten. Das Unternehmen soll aber auf die Expertise aus dem Bereich der batteriebasierten Energiespeicherlösungen innerhalb der Division Energy Management von Siemens sowie auf die Kompetenzen der Tochtergesellschaft von AES, AES Energy Storage LLC, zurückgreifen können. Insgesamt seien beide Unternehmen zurzeit an 46 Projekten mit batteriebasierten Energiespeicherlösungen mit insgesamt 455 Megawatt in 13 Ländern beteiligt, unter anderem an dem weltweit größten Energiespeicherprojekt auf Basis von Lithiumionen-Batterien in der Nähe von San Diego im US-Bundesstaat Kalifornien.
Kommentar veröffentlichen