Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Follower

Freitag, 4. August 2017

Ikea und Solarcentury bieten Photovoltaik-Heimspeicher in Großbritannien an

Ikea und Solarcentury bieten Photovoltaik-Heimspeicher in Großbritannien an


Das britische Photovoltaik-Unternehmen Solarcentury hat seine Energiepartnerschaft mit dem schwedischen Möbelgiganten Ikea um eine neue Heimspeicherlösung ergänzt. Diese war am Mittwoch offiziell vorgestellt worden. Sie soll für Online-Kunden von Ikea in Großbritannien verfügbar sein. Diese könnten nur den Photovoltaik-Speicher kaufen oder auch ein Paket aus Solarmodulen und Speichersystem.
Nach Angaben von Solarcentury wird der Photovoltaik-Heimspeicher allein ab 3000 britischen Pfund -umgerechnet knapp 3360 Euro – erhältlich sein. Die Preise für das Paket aus Solarmodulen und Speichersystem starteten bei 6925 britischen Pfund (7750 Euro) und richteten sich nach der gewünschten Größe. Die Installationskosten sind in diesen Preisen nicht enthalten, wie Solarcentury auf Anfrage von pv magazine erklärte.
Ikea kalkuliert, dass ein Batteriespeicher einem britischen Durchschnittshaushalt im Jahr etwa 560 britische Pfund an Kostenersparnis bei der Stromrechnung bringe. Im Mittel würden in Großbritannien etwa 40 Prozent des erzeugten Solarstroms selbst verbraucht. Dies bedeutet, dass die restlichen 60 Prozent ins Netz eingespeist werden – oftmals zu ungünstigen Preisen, teilweise unterhalb des aktuellen Strommarktpreises. Mit einem Batteriespeicher könnten die Hausbesitzer den Photovoltaik-Eigenverbrauch auf bis zu 80 Prozent steigern, heißt es bei Ikea weiter.
Nach diesen Berechnungen können sich die Kosten von 6925 britischen Pfund mit einer jährlichen Rendite von sechs Prozent in etwa zwölf Jahren amortisieren. In dem Paket aus Solarmodulen und Photovoltaik-Heimspeicher sei zudem eine Leistungsgarantie von 25 Jahren enthalten. „Batteriespeicher sind geeignet, den privaten Energiemarkt komplett zu revolutionieren“, sagte Susannah Wood, die bei Solarcentury den Bereich private Photovoltaik-Anlagen leitet. „Damit sind private Photovoltaik-Betreiber in der Lage, ihren Eigenverbrauch zu maximieren.“ Ikea und Solarcentury böten dafür das wettbewerbsfähigste Paket auf dem Markt an, meint Wood.
Die Kosten für die Nachrüstung einer Photovoltaik-Anlage mit einem Heimspeicher starteten bei knapp 5000 britischen Pfund (5600 Euro), heißt es bei Solarcentury weiter. Der Gesamtpreis sei von der Lage, dem Installationsaufwand und der Art der Wohnung abhängig. Die von Solarcentury angegebenen Preise enthielten eine Ermäßigung, die Ikea Family-Mitglieder erhielten, bestätigte Seb Berry von Solarcentury pv magazine. Der angebotene Lithium-Ionen-Heimspeicher mit einer Größe von drei und sechs Kilowattstunden basiere auf Zellen von LG Chem. Bis zum Jahresende soll er auch in den Läden des schwedischen Möbelkonzerns erhältlich sein.
Kommentar veröffentlichen