Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Follower

Freitag, 15. Juni 2018

Fenecon und Beegy kooperieren bei Produkten und Dienstleistungen

Fenecon und Beegy kooperieren bei Produkten und Dienstleistungen


Fenecon und Beegy wollen künftig ihre Produkte und Dienstleistungen gemeinsam vertreiben. Ab sofort werde Beegy die Speicherlösungen und ergänzende Services des bayerischen Anbieters verkaufen, teilten die Unternehmen am Donnerstag mit. Im Focus stünden dabei das notstromfähige, dreiphasige Speichersystem Fenecon 9-12. Es werde künftig als White-Label-Lösung in Beegys Portfolio integriert. Mit der Kapazität von 12 Kilowattstunden eigne es sich insbesondere für große Haushalte und in Verbindung mit Elektrofahrzeugen. Bei Netzausfall erfolgt die automatische Notstromversorgung und die Trennung vom Netz, wie es weiter hieß. Parallel sei der Verbrauch und die Nachladung aus der Photovoltaik-Anlage möglich, was den Kunden größtmögliche Autarkie biete.
Ab Herbst werde zudem Fenecon seinen Installateuren, ergänzend zu den Komponenten, auch Dienstleistungen von Beegy anbieten. Dabei gehe es um die Stromflatrate für den Reststrombedarf als Ergänzung zum Batteriespeicher und die intelligente Ladesteuerung für Elektrofahrzeuge, hieß es weiter. Dank der flexiblen Open-Source-Speicher-Betriebssysteme ließen sich damit ganzheitliche Energielösungen anbieten. Die intelligente Ladesteuerung sei dabei vor allem für Haushalte interessant, die bereits über ein Elektroauto verfügten und dies mit Solarstrom aus der Photovoltaik-Anlage auf dem eigenen Dach laden wollten. Aus den eingegebenen Parametern und den Photovoltaik-Erzeugungsprognosen sowie -Verbrauchsprognosen werde der optimale Ladeplan für Ladesäule und Batterie mit dem höchsten Eigenstromverbrauch und den geringsten Ladekosten erstellt und umgesetzt. Mit der Flatrate lasse sich zudem der Restbedarf zu individuell berechneten Festpreisen beziehen.
„Zusatzleistungen und Stromflatrates werden bei Stromspeichern immer wichtiger. Die Services von beegy ergänzen unsere Lösungen optimal und bieten unseren Installateuren neue Vertriebschancen“, erklärte Leonhard Kriegel, Key Account Manager bei Fenecon. Die Elektromobilität sei dabei ein wichtiges Zukunftsfeld.  „Nach eingehender Beobachtung haben wir festgestellt, dass Fenecon das Pedant zu Beegy darstellt: Was wir für die Energiebranche sind – agil, smart, innovativ und hoch qualitativ – ist Fenecon für die Speichertechnologie“, begründete Philipp Seiler, Beegy-Head of IT & Technology, die Zusammenarbeit der Unternehmen.
Kommentar veröffentlichen